Frohe Weihnacht und ein Gutes Jahr 2019 wünschen wir aus dem Austrian Outback!

Mein Hund sieht diese Welt mit Augen

Die stets für´s hier und jetzt nur taugen.

Und was er fühlt, das teilt er mit

Beim Spielen, Tollen, jedem Schritt.

Er führt mich aus bei jedem Wetter,

bei Trübsal ist nur er mein Retter.

Und seh ich seines Schwanzes Spitze

weiß ich, jetzt macht er keine Witze.

Er hält sich frei von Vorurteilen

Und kann die alten Wunden heilen.

Er sagt wie´s ist, ganz grad heraus,

Und nie geht ihm die Treue aus.

Mir scheint, dies Tier kann uns was lehren:

Hektik, Stress und Hass abwehren,

das Vergessen, was nix war

und im nächsten neuen Jahr

so zu leben wie man soll –

mit Hundeknochen, das wär toll!

© Austrian Outback

 

 

 



Austrianoutback - Australian Shepherd Zucht in Eberschwang


Für mich und meine Familie ist der Aussie genau die richtige Rasse, für die wir uns 2012 entschieden haben und wir möchten unsere Hündin Badia bei unseren Bergtouren, Schitouren, Kanutouren, Urlauben am Meer und beim täglichen Gang zu unseren Schafen, Hasen und Hühnern nicht missen. Ganz besonders genießen wir natürlich die Zeit während eines Wurfes. Badia hat sich sowohl bei ihrem ersten als auch bei ihrem zweiten Wurf als sehr souveräne und instinktsichere Hündin gezeigt. Die Chance für mich als Züchterin sehe ich darin - in Zusammenarbeit mit meiner Hündin - die Welpen von der ersten Stunde an zu prägen, damit sie sich zu aufgeschlossenen, wesensfesten, vielseitigen und aber vor allem ausgeglichenen Hunden entwickeln können...

 

Wer nun neugierig geworden ist, wo wir wohnen, wie wir leben und wie vielseitig unsere Familienhündin Badia ist, darf uns gerne besuchen. Ich freue mich über Ihre Anfragen.

eberschwanger_aussies_005

Australian Shepherds sind die richtigen Begleiter für aktive Menschen mit Hundeverstand.

Hütehunde, wie der Aussie sind nicht für Jedermann geeignet. Diese aktiven, intelligenten Hunde brauchen einen konsequenten, fairen und verständlichen Hundeführer. Wenn dieser in der Lage ist, jede Situation souverän zu lösen, wird sich der Hund sicher fühlen und richtig entfalten können. Bei unsicherer Führung fühlt sich der Hund überfordert und wird selbst über richtig und falsch entscheiden, was ihn über kurz oder lang zu einem Problemhund machen kann. Durch klare einfühlsame Führung, konsequente Erziehung, genügend Ruhephasen und aussiegerechte Auslastung (wie z.B. Hüten, Rettungshundearbeit, Obedience, Tricks, Kopfarbeit, Agility,...) kann sich der Hund ausgeglichen entwickeln. So kann für aktive Menschen mit Hundeverstand eine "aussiegewöhnliche" Mensch-Hund Beziehung entstehen... -  siehe auch: Über den Aussie


Danke allen, die mir bei meinen Hundsfragen :) immer so hilfreich zur Seite stehen, allen voran Antonia (sunset-aussies.com), Gerhard + Susanne, und Marina! 


eberschwanger-aussies_006

Danke auch meinem Mann Hermann und meinen Kindern Magdalena, Hannah und Benedikt für eure "Hundsgeduld" und Unterstützung!